Internationale Perspektive

In einer globalisierten Welt und einer immer stärkeren Vernetzung zwischen den Ländern dieser Erde, kommt es auch immer häufiger dazu, dass in einem Team viele Mitarbeiter mit unterschiedlichem kulturellen und sprachlichen Hintergrund zusammenarbeiten, was die Kommunikation und die Verständigung im Sinne eines „wie ist was gemeint“ erschwert. Auch ist es keine Ausnahme, dass Mitarbeiter für begrenzte Phasen eines Projektes ins Ausland gehen. Hier ist es sinnvoll, die entsprechenden Mitarbeiter nicht nur im Hinblick auf ihre fachlichen und sprachlichen Qualifikationen auf die Auslandszeit vorzubereiten, sondern auch Themen wie interkulturelle Kompetenz, emotionale Belastung durch die starke Veränderung und Integration und Aufbau eines sozialen Netzes mitzudenken.

 

 

Vorbereitung auf die Projektzeit im Ausland

Je nach eigener Auslandserfahrung des jeweiligen Mitarbeiters, Dauer des Aufenthalts und Zielland, ist es sehr empfehlenswert in die Vorbereitung etwas mehr Energie und Ressource zu verwenden. So sind die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Aufenthalt und auch einen vor Ort leistungsfähigen und zufriedenen Mitarbeiter geschaffen.

Ich biete Kompaktlösungen an (drei 90-minütige Coachings) in denen die folgenden Themen bearbeitet und vorbereitet werden:

 

  • Interkulturelle Selbst- und Fremdreflexion
  • Impulse zur Kultur
  • Wissen über Gegebenheiten vor Ort
  • Stereotypen und Vorurteile
  • Umgang mit interkulturellen Differenzen und Erlernen von interkulturellen Konfliktlösungsstrategien
  • Umgang in Krisen
  • Strategien zur Bewältigung von emotionalen Belastungssituationen
  • Mobilisierung und Bewusstmachung eigener Ressourcen und Stärken
  • Aufbau eines sozialen Netzes und Integration

 

Förderung der Zusammenarbeit in internationalen Teams

Im Rahmen von Trainings biete ich Ihnen an, gemeinsam an der Verständigung und der Zusammenarbeit in international zusammengesetzten Teams zu arbeiten. Ziel soll sein, die jeweiligen Hintergründe, Verhaltensmuster und ländertypischen „Codes“ zu ergründen und so ein besseres gegenseitiges Verstehen zu ermöglichen und Konflikten vorzubeugen. Insgesamt bietet es sich an, folgende Themen zu bearbeiten:

  • Erkennen von kulturellen Dimensionen
  • Interkulturelle Selbst- und Fremdreflexion
  • Förderung des Einfühlungsvermögens in fremde Kulturen
  • Stereotypen und Vorurteile (z.B. Typisch Deutsch)
  • Individuum und Gruppe
  • Bearbeitung von Critical Incidents (z.B. Umgang mit Zeit)
  • Umgang mit Macht und Unsicherheit
  • Interkulturelle Gesprächsführung
  • Konfliktlösungen im internationalen Kontext

Interessiert?

Rufen Sie einfach an unter

+49 163 8442744

 

Schreiben Sie eine E-Mail an:

c.woelk@perspektiven-personalmanagement.de

 

oder nutzen Sie mein

Alle Angebote auch in englischer Sprache möglich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carla Wölk | Köln